Veranstaltung JI-Vorarlberg

08.09.2014

Junge Industrie Vorarlberg lud zur Bundestagung – Stolz auf unsere „HIDDEN CHAMPIONS“

Zur jährlichen Bundestagung der Jungen Industrie (JI) lud vom 4.-6. September die JI-Vorarlberg. 120 Nachwuchsführungskräfte aus der Industrie und dem industrienahen Bereich aus ganz Österreich folgten der Einladung und erforschten unter dem Motto „HIDDEN CHAMPIONS“ die Erfolgsfaktoren der Industriebetriebe im Ländle.

Neben Expertenvorträgen standen Betriebsbesuche auf dem abwechslungsreichen Programm. Fulminanter Abschluss war das JI-Fest „meet einander“, das mit über 500 Gästen am Freitag, 5.9., im Kunstraum Dornbirn einen Besucherrekord erreichte.

"Österreich gehört nicht zu den größten Fußballnationen dieser Welt, als Industrieland können wir – und im speziellen Vorarlberg – aber mit der Weltspitze mithalten“, so die Eröffnungsworte von Andreas Karg, der als Vorsitzender der JI-Vorarlberg über 120 Nachwuchsführungskräfte aus ganz Österreich im Seehotel Kaiserstrand in Lochau begrüßen durfte. Die Bundestagung stand heuer unter dem Motto „HIDDEN CHAMPIONS“ und beleuchtete die Erfolgsfaktoren der heimischen Industriebetriebe aus unterschiedlichen Perspektive. Die Nachwuchsführungskräfte zeigten sich begeistert von der Leistung der Industrie für Vorarlberg und dem abwechslungsreichen Programm. Zum Auftaktabend am 4.9. wurde Primar Reinhard Haller geladen, der über Charisma und Persönlichkeit von erfolgreichen Führungskräften referierte und einen Einblick in die Vorarlberger Mentalität und den Unterschied zwischen Narzissten und Charismatikern lieferte. Im Badehaus am Kaiserstrand ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

Betriebsbesichtigungen

Vor Ort Besichtigungen gab es Freitagvormittag durch Betriebsbesuche bei Vorarlberger Vorzeige-Industriebetrieben. Bei Alpla erfuhren die JI-Mitglieder im Gespräch mit CEO Günther Lehner Details über das erfolgreiche internationale Geschäft des Vorarlberger Kunststoffherstellers. Lehrlingsausbilder Dieter Hämmerle öffnete die Tore der Blum-Lehrlingsausbildung und betonte welchen Erfolg eine exzellente Lehrlingsausbildung garantiert. Bei Zumtobel stand der Erfolgsfaktor Netzwerk im Zentrum und neben dem Lichtforum wurde auch die Produktion besichtigt. Bei Omicron electronics wiederum war die Mitarbeitermotivation zentrales Thema und Personalchef Harald Dörler zeigte auf, wie Spitzenleistungen im Team gefördert werden.

Expertenvorträge

Am Freitagnachmittag startete Prof. Hermut Kormann von der Zeppelin Universität als erster Experte mit einem Vortrag über die Erfolgsstrategien von Hidden Champions. Nach dem wissenschaftlichen Input illustrierte Karikaturist und Bestsellerautor Werner Tiki Küstenmacher wie kleine Dinge oftmals wichtiger Teil des großen Unternehmenserfolgs sind. Mit seinen live gezeichneten Karikaturen gab er kleine aber effiziente Tipps für den Büroalltag, etwa frühmorgens nicht dem E-Mail-Wahn zu verfallen, sondern die großen Themen anzugehen. Im letzten Vortrag berichtete Ulrich Schumacher, CEO der Vorarlberger Zumtobel Group, aus der Praxis eines Unternehmers. Er forderte die JI-Mitglieder auf, mutig zu sein, unternehmerisch zu denken und sich für die Industrie einzusetzen.

Hier der Link zum Magazin zur JI-Bundestagung: Magazin HIDDEN CHAMPIONS

JI-Fest „meet einander“

Als fulminanter Abschluss der Bundestagung veranstaltete die JI-Vorarlberg am 5.9.2014 das dritte JI-Fest „meet einander“ im Kunstraum in Dornbirn. Neben den Teilnehmern der JI-Bundestagung wurden wie in den letzten Jahren wieder Unternehmer, Mitarbeiter aus (Industrie-)Betrieben, Studierende und das eigene Netzwerk geladen. Mit über 500 Gästen wurde ein Besucherrekord erreicht und die Partystimmung mit Happy Hour und DJ Rob Berry lud zum ausgiebigen Feiern und Pflegen des eigenen Netzwerkes.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Fotos zum JI-Fest "meet einander" 2014: www.facebook.com/meeteinander