Veranstaltung JI-Vorarlberg

02.06.2015

Grenzen überwinden – JI bei Hilti in Schaan

Nur vier Tage nach der offiziellen Eröffnung war die Junge Industrie bereits auf Besuch im neuen Hilti-Innovationszentrum in Schaan.

Ganz im Sinne des Jahresmottos „Grenzen überwinden“ wagte die Junge Industrie einen Blick über die Landesgrenzen und besichtigte das eben erst offiziell eröffnete Hilti-Innovationszentrum in Schaan, mit Kosten von rund 120 Millionen Franken das bisher größte Investitionsprojekt in der Unternehmensgeschichte des Liechtensteiner Werkzeugherstellers.

Das multifunktionale Gebäude vereint Büroflächen, Testbereiche, Labors und Werkstattflächen in einem kompakten Baukörper und beherbergt ca. 400 Mitarbeiter, die jedoch nicht nur in der Forschung und Entwicklung beheimatet sind. So treffen sich abseits der großen Büros und Forschungsbereiche Mitarbeiter unterschiedlichster Abteilungen zum fruchtbaren Austausch. Mit einem eigenen Café, einer Terrasse für die Mitarbeiter, einem Ruheraum, einem Gebetsraum, einem Fitnesscenter und unzähligen Begegnungszonen bieten sich dazu auch ausreichend Gelegenheiten.

Nach einem Rundgang durch das Gebäude, dessen Herz die mehrstöckige Forschungs- und Entwicklungsabteilung ist, nahm sich Klaus Risch, Präsident der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer sowie Mitglied der Geschäftsleitung des Martin Hilti Familien Trust und vorher langjähriger Personalchef der Hilti-Gruppe, noch viel Zeit, um das Unternehmen, seine Personalpolitik und Firmenphilosophie zu präsentieren. Bei Kaffee und Croissants bot sich anschließend noch die Gelegenheit für weitere Fragen in ungezwungenem Ambiente sowie einer Stärkung für den noch anstehenden Arbeitstag.