Veranstaltung JI-Vorarlberg

07.04.2016

Führungstalk mit Bischof Benno Elbs – Ein Nachbericht

Am Abend des 5. Aprils luden die Junge Industrie und das WdF (Wirtschaftsforum der Führungskräfte) Mitglieder, Freunde und Partner in die Räumlichkeiten der Bregenzer Sparkasse, um sich mit Bischof Benno Elbs über das Thema Führung auszutauschen. Über 50 Gäste lauschten den interessanten, lehrreichen und teilweise erheiternden Ausführungen des Bischofs.

Bischof Benno Elbs

Führung ist auch in der katholischen Kirche, eine der ältesten und größten Organisationen der Welt, ein wichtiges Thema. Naheliegend, dass der Bischof sich deshalb schon oft und intensiv mit dieser wichtigen Aufgabe befasst hat. In seinem Vortrag sprach Bischof Elbs unter anderem über seine persönlichen Gedanken zum Thema Führung, seine Erfahrungen vom Bischofskurs in Rom, der Begegnung mit Papst Franziskus sowie sein Buch „Im Stallgeruch der Schafe“.

Es sei wichtig, Führung durch gemeinsame Werte vorzuleben und außerdem Bewusstsein zu schaffen, dass gemeinsam viel mehr erreicht werden kann. Nähe und Barmherzigkeit sind für ihn die Leitmotive einer erneuerten Kirche. Prozesse müssen ergebnisoffen angestoßen und die Langfristigkeit mehr in Betracht gezogen werden. Darüber hinaus plädierte er für eine „Rückkehr zur Einfachheit“ nach dem Vorbild von Papst Franziskus. Er appellierte auch an die Gäste, sich selbst für die einfachen Arbeiten nicht zu schade zu sein, denn damit sei man ein gutes Vorbild für die Mitarbeiter, die er als Schatztruhe betrachte. Viele weitere Ausführungen und zum Teil erheiternde Anekdoten folgten. Nach einer abschließenden Fragerunde mit interessanten Diskussionen wurde beim anschließenden Imbiss noch ausgiebig und lange über den Vortrag diskutiert.

Zu Beginn der Veranstaltung überreichten JI-Vorsitzender Andreas Karg und WdF-Vorsitzender Michael Walser dem Bischof einen Scheck in der Höhe von EUR 1.000,-. Das Geld soll dem Mentoring für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge zugutekommen.