Veranstaltung JI-Vorarlberg

06.03.2015

Blick hinter die Kulissen des Wolfurter Güterbahnhofs

Ganz im Sinne des Jahresmottos „Grenzen überwinden“ bekam die JI am 5. März einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Erweiterung des Güterbahnhofs Wolfurt.

erminalverantwortlicher Bernhard Meusburger präsentierte bei der Rundfahrt durch das Terminalgelände die steile Entwicklung des Güterterminals Wolfurt seit seiner Inbetriebnahme vor 30 Jahren. So werden aktuell Monat für Monat so viele Container umgeschlagen, wie im gesamten Jahr 1992. Nach Beendigung der Ausbauarbeiten im August 2018 wird die Containerkapazität sich verdoppeln. 

Nach der Rundfahrt mit dem Bus präsentierte Regionalmanager Gerhard Mayer die Leistungen des ÖBB-Personenverkehrs in Vorarlberg. Mit rund 1.100 Mitarbeitern sind die ÖBB einer der größten Arbeitgeber im Ländle. Besonders stolz ist man über die Pünktlichkeit und das Ergebnis der Kundenbefragung der ÖBB. Mit 98,6 Prozent Pünktlichkeit waren die Vorarlberger Züge im vergangenen Jahr einmal mehr die pünktlichsten im Bundesländer-Ranking. 

Als Abschluss des Informationsabends bot ÖBB-Betriebsmanager Peter Wesely den Teilnehmern im Stellwerk in Wolfurt einen interessanten Einblick über die Betriebsabläufe bei den ÖBB in Vorarlberg. Wie sich mit einfachen Mausklicks an einem PC die Fahrstraßen und Weichen für die gesamten Züge stellen lassen, beeindruckte besonders. Das finale Credo: „Danke für einen spannenden Einblick in die Bahn als faszinierendes Transportsystem“.