JI.W

JI-Wien zu Gast bei Boehringer Ingelheim

Am 20.11. besuchten Mitglieder der JI-Wien und JI-NÖ/Bgld das Regional Center Vienna des deutschen Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim in Wien-Meidling.

Boehringer

IV-Wien-Vizepräsident und Boehringer-Generaldirektor Philipp von Lattorff nahm sich persönlich Zeit, um den JI-Mitgliedern das Unternehmen vorzustellen und sie durch das Areal zu führen, wo das Unternehmen aktuell über 700 Millionen Euro in Forschungs- und Produktionsanlagen investiert. Von Wien aus steuert Boehringer Ingelheim die gesamte klinische Forschung der Region, das Regional Center Vienna ist zudem Zentrum für Krebsforschung sowie Standort für biopharmazeutische Forschung, Entwicklung und Produktion im Konzern. Die aktuellen Baumaßnahmen sind die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte und die größte private Investition in Wien seit Errichtung des General-Motors-Werks in Aspern im Jahr 1979. Von Lattorff ist neben seiner Tätigkeit als Vizepräsident der IV-Wien auch Vorsitzender des IV-Ausschusses für Forschung, Technologie und Innovation.