JI.W

Von Kränen und Bruce Willis: JI zu Gast bei Prangl

Am 17.10. besuchten Mitglieder der JI-Wien und JI-NÖ/Bgld den Baumaschinenverleiher Prangl in Wien-Liesing.

Prangl1

Prangl-gelbe Kräne, Hebebühnen und LKWs sind aus dem Wiener Stadtbild nicht wegzudenken. Man sieht sie auf Baustellen, aber auch bei Musikfestivals oder Filmdrehs; nicht zuletzt im Bruce-Willis-Actionknüller "Stirb Langsam 5", wo ein Prangl-Fahrzeug Kulisse für den Haupdarsteller sein durfte, wie Geschäftsführer Christian Prangl im Gespräch mit den JI-Mitgliedern stolz betonte.

Der Umzug der Kräne

Bruce Willis blickt einem denn auch prominent von den Wänden der Firmenzentrale in Wien-Liesing entgegen. Von Brunn am Gebirge (NÖ) auf dieses 50.000m2-Areal übersiedelte Prangl 2017 seinen gesamten Betrieb, inklusive des beachtlichen Fuhrparks von mehreren tausend Geräten. Ein Monsterprojekt, das insgesamt mehr als 10 Jahre an Vorarbeiten in Anspruch nahm. 

Familienunternehmer aus Leidenschaft

Gastgeber Christian Prangl, ehemaliges JI-Mitglied und bei der IV aktiv, führt das Unternehmen in zweiter Generation. Sein Vater hatte den Betrieb in den 60er Jahren als Kranverleih gegründet, nachdem er - eigentlich Lehrer - seine unternehmerische Seite entdeckt hatte. Für Sohn Christian war immer klar, dass er dereinst das Unternehmen übernehmen würde, wenn ihn auch zwischenzeitlich die Karriereentscheidungen seiner WU-Studienkollegen fast auf die Idee gebracht hätten, Unternehmensberater oder Investmen-Banker zu werden. Schlussendlich entschied er sich aber doch für den väterlichen Betrieb und setzt hier kontinuierlich neue Akzente, etwa mit der Anschaffung des leistungsstärksten Teleskopkrans Österreichs oder mit eigens angefertigten Spezialtransportern für den Windturbinenbau.