JI.Vbg

„Technik kinderleicht“ – beliebte Fortbildungsinitiative von PH Vorarlberg und Junge Industrie fand coronabedingt erstmals online statt

Die Pädagogische Hochschule (PH) Vorarlberg und die Junge Industrie (JI) Vorarlberg veranstalteten vom 21.-23.10.2020 gemeinsam die Weiterbildungsinitiative „Technik kinderleicht“. Diese unterstützt Kindergarten- und Volksschul-PädagogInnen im Bereich Naturwissenschaft und Technik. Coronabedingt fand die vom Technischen Museum und der Jungen Industrie entwickelte Workshop-Reihe heuer online statt.

Die Interaktive Online-Fortbildung live aus dem Technischen Museum.

Ziel des dreitägigen Workshops für das pädagogische Fachpersonal war es, das große Potential frühkindlicher Bildung in Bezug auf Technik aufzuzeigen. Dazu wurden Methoden vermittelt, wie Kindern spielerisch und altersgerecht Technik und Naturwissenschaften im Kindergartenalltag nähergebracht werden können. In einer spannenden Kombination aus Videos und interaktiven Live-Experimenten wurden die Themenschwerpunkte Wasser, Technik im Alltag und Mobilität vermittelt. Dazu haben im Vorfeld alle Teilnehmenden eigene Packages mit Unterlagen und Experimentiermaterialien bekommen.

Katharina Rhomberg-Shebl, Vorsitzende der JI-Vorarlberg: „Kinder sind naturgemäß neugierig. In ihnen schlummert ein Forschungsdrang, den wir mit unserer Initiative „Technik kinderleicht“ wecken. Gerade Förderungen im frühkindlichen Alter haben einen besonders positiven Effekt auf die weitere Entwicklung. Es freut mich sehr, dass wir heuer mit dem Land Vorarlberg, dem Technischen Museum Wien und der PH Vorarlberg starke Partner für die Bildung unserer Kinder gewinnen konnten. Besonderer Dank gebührt auch den Pädagoginnen und Pädagogen für ihren Einsatz!“

Das Format „Technik kinderleicht“ wurde vom Technischen Museum in Wien in gemeinsamer Initiative mit der Jungen Industrie entwickelt. In Vorarlberg hatte die Fortbildungsreihe 2019 ihr Debut und geht heuer online in die nächste Runde.