JI.T

Ein Dankeschön für die Bundestagung 2019 in Tirol

Die JI-Tirol hatte heuer die Ehre, die Bundestagung der Jungen Industrie Österreich auszurichten. Vom 10. bis 12. Oktober hatten über 120 Mitglieder die Chance, zum Thema #cloudworker – wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert, Inputs zu sammeln und sich auszutauschen. An dieser Stelle möchte sich der Vorstand herzlich bei den involvierten Unternehmen und deren Vertretern für die Betriebsbesichtigungen und Vorträge bedanken. Der Dank gilt Markus Langes-Swarovski (SWAROVSKI), Martin Mühlbacher (INNIO), Helmut Thöni (THÖNI), Matthias Zitterbart (DAKA), Thomas Höpperger (HÖPPERGER), Eduard Fröschl (FRÖSCHL), Markus Dax (STEKA), Rechtsanwalt Franz Pegger, Manfred Heidegger (A1), Franz Dornig (IBM) sowie Didi Lenz (BENE), die den Mitgliedern der Jungen Industrie Einblicke in ihre Unternehmen ermöglicht haben.

In diesem Zusammenhang möchte sich der Vorstand der JI-Tirol auch beim scheidenden Vorstandsmitglied Sandra Wechselberger-Schreyer (SWAROVSKI) bedanken, die sich dafür eingesetzt hat, der JI das Welcome-Event der Bundestagung in der Swarovski Manufaktur zu ermöglichen. Ihr in ihrer Funktion als Mitglied des Vorstandes wird Tobias Huter (JOHANN HUTER & SÖHNE) nachfolgen.

JI Abschied Wechselberger
David Lindner (.l), Vorsitzender der JI-Tirol, Sandra Wechselberger-Schreyer und JI-Tirol GF Max Oestreich (r.) freuen sich über eine gelungene JI-Bundestagung in Tirol.