JI.T

JI-Tirol besucht IV-Mitgliedsbetriebe

Am 4. November traf sich die Junge Industrie Tirol in Pfaffenhofen um drei IV-Mitgliedsbetrieben einen Besuch abzustatten.

JI-Tirol Fröschl Baustelle

Als erster Programmpunkt stand das Unternehmen Fröschl AG & Co. KG mit der Baustelle des Thöni Logistikzentrums auf dem Plan.

Hier führte Edi Fröschl jun. die Gruppe von 18 TeilnehmerInnen über die Baustelle und erklärte Aufgaben, Abläufe und Herausforderungen, mit denen der Bauleiter bei diesem Projekt konfrontiert ist. Die Überwachung der Baustelle erfolgt größtenteils digital, so erkennt man den Bauleiter am Tablet in der Hand anstatt großen Bauplänen aus Papier.

Auf die Begehung der Baustelle folgte die Betriebsbesichtigung des Thöni Werks III unter der Leitung von Laurin und Philipp Thöni. Unter Einhaltung der 3G-Bestimmungen wurde die Junge Industrie in Gruppen durch die Produktion geführt. Die einzelnen Prozessschritte der Aluminiumbearbeitung, die Standpressanlage mit 5.600 Tonnen Presskraft, sowie die hohe Automatisierung der Produktion beeindruckten die TeilnehmerInnen sehr.

Als dritten und letzten Programmpunkt ging es ins Höpperger InnovationszentrumStefan und Thomas Höpperger stellten das Familienunternehmen vor und informierten über Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Bereich des Entsorgungs- und Ressourcenmanagements. So melden Containerpressen laufend über den aktuellen Füllstand, Infoscreens und Tablets vermeiden Papierwust und halten MitarbeiterInnen in der Verwaltung und „on the road“ immer up-to-date.

Zum Ausklang gab es ein Get-together, bei dem die Mitglieder Erfahrungen teilten und untereinander austauschten. Es war ein gelungener Nachmittag und wir freuen uns bereits auf die nächste Veranstaltung.