JI.NÖ/Bgld

Zu Gast beim Spezialisten für moderne Arbeitswelten

Die Junge Industrie NÖ/Bgld blickte Anfang Juni hinter die Kulissen bei Blaha, dem letzten familiengeführten Büromöbelhersteller Österreichs.

Mitglieder der Jungen Industrie NÖ/Bgld & Wien im „Büro Ideen Zentrum“ von Blaha in Korneuburg.

Der dritten Generation gehört Steven Blaha im 1933 gegründeten Familienunternehmen an. Seit kurzem ist der 25-jährige auch Vorstandsmitglied bei der Jungen Industrie NÖ/Bgld – und lud die JI-Mitglieder kurzerhand zu einer Betriebsbesichtigung nach Korneuburg.

Dort beschäftigt die Blaha Büromöbel GmbH 126 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und steckt mitten im Generationenwechsel. In der Unternehmenspräsentation gab Steven Blaha einen Überblick über die Branche sowie Einblicke in die Geschichte und Philosophie des letzten familiengeführten Büromöbelherstellers in Österreich. Anschließend führte er die JI-Mitglieder durch den großflächigen Schauraum, das sogenannte „Büro Ideen Zentrum“.

Sämtliche Blaha-Möbel werden ausschließlich in Korneuburg entwickelt und gefertigt und individuell an Kundenwünsche angepasst. Dabei geht es laut Steven Blaha um weit mehr als nur Möbelproduktion: Im Vordergrund stehe immer die optimale Gestaltung der Arbeitswelt, bei individueller Berücksichtigung der Abläufe auf Kundenseite. Umgesetzt werden diese ganzheiltlichen Konzepte in der hauseigenen Metall- und Holzverarbeitung sowie Polsterei. Damit verbindet das Familienunternehmen Innovationsgeist mit Tradition – und zwar generationenübergreifend.