JI.NÖ/Bgld

Erste Infos zur JI-Bundestagung 2020

Die Junge Industrie Niederösterreich / Burgenland ist von 8. bis 10. Oktober Gastgeber der Bundestagung – die Programmplanung läuft bereits auf Hochtouren.

Einer der Höhepunkte der Bundestagung wird die Gala-Schifffahrt am Freitagabend durch die Wachau.

Im Oktober hat in der Wachau nicht nur der Weinherbst Hochsaison – heuer werden dort auch die Mitglieder der Jungen Industrie (JI) für zweieinhalb Tage zusammenkommen. Von 8. bis 10. Oktober 2020 wird in Krems unter dem Motto „grenzenlos“ die JI-Bundestagung stattfinden.

„Grenzenlos“ soll das Programm in vielerlei Hinsicht werden: So sind etwa inhaltliche Programmpunkte zu den US-Wahlen und der Wirtschaftsmacht China ebenso geplant wie das Austesten von grenzenloser (VR-)Technologie oder interaktive Coding-Workshops. Einer der Höhepunkte der Bundestagung wird die Gala-Schifffahrt am Freitagabend durch die Wachau. Und natürlich dürfen auch Betriebsbesichtigungen nicht fehlen: So geht es etwa in das niemals in Betrieb genommene Atomkraftwerk Zwentendorf, zur Geberit nach Pottenbrunn und zur Metadyna am Donauhafen. Dank der wertvollen Unterstützung durch die IV-NÖ und ihre Mitgliedsbetriebe konnten bereits einige Programmpunkte fixiert und Kooperationspartner gefunden werden.

Die Einladung soll noch vor dem Sommer an alle über 1.000 Mitglieder der Jungen Industrie verschickt werden, erwartet werden bis zu 150 Teilnehmerinnern und Teilnehmer. Für Rückfragen zur Bundestagung 2020 steht JI NÖ/Bgld-Geschäftsführerin Gerti Wallner gerne zur Verfügung: niederoesterreich@jungeindustrie.at