JI.Ktn

Junge Industrie wandert mit italienischen Freunden an der Grenze

Der europäische Gedanke und grenzüberschreitende Kontakte sind stärker als die globalen Herausforderungen unserer Zeit.

JI_Wandertag_Nassfeld

Corona machte das traditionelle Führungskräftetreffen heuer unmöglich. Die italienischen Vertreter des Unternehmerverbands der Confindustria – Gruppo Giovani Imprenditori - konnten Kärntner Industriebetriebe im Frühjahr pandemiebedingt nicht besuchen. Um den grenzüberschreitenden Austausch und die jahrelangen freundschaftlichen Kontakte nicht abreißen zu lassen, gingen Mitglieder der Kärntner Jungen Industrie beim heurigen Familienwandertag am Nassfeld mit den italienischen Kollegen der Partnerorganisation entlang der Grenze durch die Berge.

Nicht nur das herrliche Panorama und das schöne Wanderwetter machten den Tag zu einem besonderen Erlebnis, auch die Möglichkeit mit Freunden und Geschäftspartnern wieder einmal ein paar Worte zu wechseln und sich alles Gute für die kommende Zeit zu wünschen, war den Wanderern wichtig. Hotel-Gartnerkofel-Chef Martin Waldner stellte der aus kleinen und großen Teilnehmern bestehenden Gruppe seinen dreisprachigen lokalen Wanderführer David Sosic zur Verfügung – echt senza confini!