JI.Ktn

CYMAA: Junge Unternehmer grenzüberschreitend vernetzt

Am 14. Juli besuchten die Mitglieder der Kärntner Jungen Industrie ihre Kollegen aus Udine, um spannende Betriebe zu besichtigen und interessante Kontakte zu knüpfen.

Im Rahmen der CYMAA – Cooperation of Young Manufacturers Alpe Adria – traf sich die Kärntner Junge Industrie mit der GGI Udine*, um gemeinsam die zwei Produktionsbetriebe PMP Industries und Moroso zu besichtigen. Am Vormittag besuchten die jungen Unternehmer und Führungskräfte die italienische PMP Industries – den führenden Hersteller von Spezial-Planetengetrieben für industrielle Anwendungen. Produziert werden vor Ort mechanische und hydrostatische Getriebe, industrielle Baukonstruktionen und Flussreinigungssysteme.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter zum Möbelhersteller Moroso. Seit 1952 fertigt das Familienunternehmen Tische, Sessel und Stühle, die sich durch ausgefallene Designs und hochwertige Materialien auszeichnen. Geschäftsführer sind heute die Geschwister Patrizia und Roberto Moroso, die seit 50 Jahren mit renommierten Designern zusammenarbeiten. Traditionell ist Moroso für seine Polstermöbel bekannt. In den vergangenen fünf Jahren wurden neben diesen aber auch viele andere Produkte, Techniken und Materialien ins Angebot integriert.

Luca Pangaro – neuer Vorsitzender der CYMAA
Bei der anschließenden Abendveranstaltung wurde Luca Pangaro zum Vorsitzenden der CYMAA für die nächsten drei Jahre gewählt. Lucas Petritsch von Petritsch Edelstahltechnik, ein langjähriges Vorstandsmitglied der JI und zuletzt an der Spitze der CYMAA, gratulierte und übergab das Staffelholz an den neuen Vorsitzenden.

Über die Kooperation
Schon im Jahr 2001 wurde die CYMAA zwischen den Jugendorganisationen der Industrie-/Unternehmerverbände von Kärnten, Steiermark, Udine, Triest, Görz und Pordenone gegründet. Über die Jahre waren die gegenseitigen Einladungen und Betriebsbesuche sowie das grenzüberschreitende Netzwerken Fixpunkte in den Jahresplänen der JI Kärnten und dem italienischen Jungunternehmerverband. Turnusmäßig übernimmt alle drei Jahre ein Kärntner bzw. italienischer Vertreter den Vorsitz der CYMAA.

 

CYMAA