STARTSEITE » NIEDERÖSTERREICH » Kamingespräch mit Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz

 
 

Navigation






Junge Industrie

Schwarzenbergplatz 4
1031 Wien

T. +43 1 711 35-0



A | A | A Impressum
Niederösterreich

[ 28.02.2012 ]

Kamingespräch mit Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz

An die 60 Mitglieder folgten der Einladung der Jungen Industrie Wien und Niederösterreich am 28. Februar 2012 mit Staatssekretär Sebastian Kurz über das Thema „Politikernachwuchs" zu diskutieren.

Moderiert wurde das Kamingespräch von Leonhard Merckens (Stv. - Vorsitzender JI NÖ & Bgld.). Die sehr offenen und anschaulichen Ausführungen des Staatssekretärs gaben einen tiefen Einblick in Österreichs Parteienstrukturen. Laut Kurz gibt es auf den ersten Blick - also wenn man sich Landtage Bundesrat und Nationalrat anschaut -  kaum bis gar keine Jugend in der Politik. Das Durchschnittsalter in diesen Institutionen liegt bei 50 Jahren und hat sich damit im Vergleich zu früher sogar noch verbessert. Dies spiegelt aber nicht die Wirklichkeit wieder. „Es fehlt  nicht an Menschen, die in die Politik gehen wollen. Das Problem ist vielmehr, dass in den Parteien die Durchlässigkeit zu guten Positionen fehlt, " so der Staatssekretär. Eines der größten Ziele von Kurz, als Bundesobmann der Jungen Volkpartei, ist daher die Parteienstruktur zu öffnen. Das bedeutet über verschiedene Instrumente bewusst gute Leute von außerhalb der Parteienstruktur anzuwerben.

Sebastian Kurz zu Gast bei der JI Wien/NÖ
Sebastian Kurz zu Gast bei der JI Wien/NÖ

Sebastian Kurz beim Kamingespräch mit der JI Wien und Niederösterreich